Handgefärbte Seidenkokons und anderes Embellishment

Viele von uns lieben die kleinen Extras, die selbst aus unserer einfachsten textilen Objekten etwas ganz Besonderes und Einzigartiges machen. Handgefärbte Seidenkokons die zu Blüten geschnitten werden. Das beliebte Cocoon-Sheet für grossflächigere Arbeiten. Unverwechselbaren Wäscheknöpfe aus Grossmutters Kiste. Hier hüpft jedes textile Herz vor Freude.

Alle handgefärbten Artikel können gut für „Tragbares“ eingesetzt werden. Sie haben den Test in der Waschmaschine schon beim Färben bestanden und halten sogar den Trockner aus.

Informationen über andere Materialien: SeideBaumwollgarneandere GarneStoffeBänder und Borten

Painter’s Cut Silk Cocoons

Von diesen nicht mehr abhaspelbaren Seiden-Kokons ist der Deckel abgeschnitten. Sie enthalten noch das natürliche Sericin und lassen sich zu ganz leichten Fensterbildern zusammenfügen, einfilzen oder aufnähen. Die ganzen Kokons lassen sich angefeuchtet mit dem heissen Bügeleisen zu Talern zusammenpressen. Mit einem vorher eingefädelten dicken Garn werden sie so zu einer lustigen Halskette. Lampenschirmen und Lichterketten geben sie das gewisse Etwas. Für die so beliebten grossmaschigen Strick- oder Häkelpullis werden sie wie Perlen auf den Faden aufgefädelt und mit-verarbeitet.

Painter’s Jewels

Unsere Jewels sind die Deckel, die von den Seidenkokons abgeschnitten werden. Jewels, weil sie schwer zu beschaffen sind, die Prozedur des Trennens nach dem Färben/Waschen sehr aufwändig ist. Wie ihre „echten“ Verwandten werden sie zu tollen Accessoires und Schmuck verarbeitet.

Painter’s Cocoon Sheet

Ein Cocoon Sheet wird auf einer Spezialmaschine zur Produktion von Gittergeweben aus Seidenkokons hergestellt. Das Sheet besteht aus einzelnen Lagen, die problemlos auseinandergezogen werden können. Sie zeigen die typische Diamant-Struktur aller Seidenprodukte. So geben sie handgemachtem Seidenpapier eine ganz neue,wunderschöne Struktur. Die Ergiebigkeit der Fasern ist höher wie bei Hankies, die Fasern eignen sich besonders zum verspinnen oder verfilzen mit der Nadel (Hand oder Maschine). Dies bringt den schönen Charakter der Painter’s Threads Farben besonders gut zur Geltung! Beim Nassfilzen werden sie mit Wolle zusammen verwendet.

Knöpfe

Wäsche- und Zwirnknöpfe aus Oma’s Aussteuerkiste sind heute eine Kostbarkeit. Bettwäsche hat entweder einen Reissverschluss oder eine Einschlagklappe. Unsere Unterwäsche wird auch nicht mehr geknöpft und einfache Kalikoblusen sind schon lange nicht mehr modern. Schade, dachten wir und haben intensiv nach diesen alten Kostbarkeiten gesucht, bis wir fündig geworden sind. Wir peppen die stoffbezogenen Wäscheknöpfe und umwickelten Zwirnknöpfe so auf, dass sie auf jeder Arbeit einen tollen Blickfang bilden.